Willkommen zum
7. Turnaround­kongress 2018

Unter Veränderungsdruck – wie Mittelständler
und ihre Berater mehr Fahrt aufnehmen

Termin: Donnerstag, 7. Juni 2018 ab 13.00 Uhr, Freitag, 8. Juni 2018 ab 9.00 Uhr

Ort: Pullman Cologne, Helenenstraße 14, 50667 Köln

Veranstalter: BV ESUG und Sanierung e. V. und das Deutsche Institut für angewandtes Insolvenzrecht e. V. (DIAI)

Mit der präventiven Restrukturierung zur Kultur der 2. Chance?
Wer gewinnt – wer verliert?

Turnaroundkongress 2018: unter diesem Namen wird der Deutsche Gläubigerkongress ab dem Jahr 2018 auftreten. Mit dem neuen Titel des Kongresses wollen wir unsere neue Ausrichtung des zweitägigen Branchenevents untermauern. Anstatt nur eine Zielgruppe, die Gläubiger, anzusprechen, werden wir künftig mehr auf den Prozess des Wandels eingehen und das Unternehmen in den Mittelpunkt stellen. Dieser Wandel kann vielschichtig sein. Beispielsweise die erfolgreiche Bewältigung einer Krise oder die Transformation eines Geschäftsmodells aus der traditionellen in die digitale Welt oder auch nur die Optimierungen des Unternehmeralltages. Die Tagungsthemen werden dadurch vielschichtiger und interessanter.

Im Jahr 2017 besuchten über 250 Teilnehmer den Kongress. Sie waren vor allem vom hohen Praxisbezug, den konkreten Handlungsanleitungen und ausführlichen Praktikerberichten aus Unternehmens- und Berateralltag begeistert. Dieser Mix wird auch weiterhin Mittelpunkt des Turnaroundkongresses sein. Wir möchten Sie gerne einladen, uns auf der weiteren Reise zum Branchenevent für Turnaroundprozesse zu begleiten.

Für den 7. Turnaroundkongress haben schon wieder Top-Referenten aus Wirtschaft und Politik zugesagt, die mit den Teilnehmern gemeinsam in die Zukunft der Restrukturierung blicken und über Chancen und Risiken insbesondere in den beiden Fokusbranchen Textil und Automotive mitdiskutieren.

christian-werner-500-startseite

Christian Werner, Finance Director TOM TAILOR GROUP

Mit dem Kosten- und Prozessoptimierungsprogramms RESET hat die TOM TAILOR Group einen erfolgreichen Neustart durchgeführt. Im Zuge der Transformation hat sich das Unternehmen darauf konzentriert, ein wirtschaftlich nachhaltiges Fundament zu schaffen und die Profitabilität aller Geschäftsbereiche konsequent zu steigern. Ergänzt wird dieser Prozess durch eine neue Marketingstrategie, die über alle Kanäle hinweg die TOM TAILOR Group moderner, unverwechselbarer und provokanter positioniert.

grimm_headshot_jpg_750_quer

Jürgen Grimm, Leiter Digital Solutions Heidelberger Druckmaschinen AG

Sind digitale Geschäftsmodelle eher eine Chance oder eine Bedrohung für Unternehmen. Jürgen Grimm zeigt auf, wie sich der traditionelle Druckmaschinenhersteller aus Heidelberg auf die digitalisierte Welt vorbereitet.

schuh_041_07-2016-500-startseite

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. Günther Schuh, RWTH Aachen, WZL, Fraunhofer IPT

Die Diskussion über Fahrverbote in vielen Innenstädte stellt den Forschungsbereich über neue Fahrzeugs- und Mobilitätskonzepte in urbanen Bereichen vermehrt in den Fokus. Darüber hinaus wird Prof. Schuh über autonomes Fahren, verstärkte Elektrifizierung und den Einzug der Digitalisierung in die Fahrzeuge von morgen referieren.

Premiumpartner

premium-partner-logos

Wirtschafts­partner

Medien­partner

medien-partner-logos

Wissenschaftspartner

wissenschafts-partner-logos